Ich verkaufe Badezuber der Firma Baltresto

Badezuber

In der ganzen Welt kennt man kein besseres Heilmittel gegen Erkältung, Müdigkeit und Stress als die Wärme. Warmes Wasser und der würzige Duft des gedämpften Holzes können die Seele beruhigen und den Körper heilen. Schon im Mittelalter hielt man für richtig gut nach einer ermüdenden Fernunternehmung oder einer langen Krankheit Wärme des Wassers und des Holzes zu genießen. Gerade aus diesen dunklen Zeiten trat in unser Leben der Holzbadezuber Badezuber. Damals gab es keine anderen Baustoffe außer Holz. Jetzt ist es schon das 21. Jahrhundert. In der heutigen Zeit der Kunststoffe und Metalle haben wir den Gesundbrunnen unserer Vorfahren verloren.
Die Europäer haben aber den Holzbadezubern die Badewannen aus Kunststoff und Emaille vorgezogen. Das haben sie aber gar zu Unrecht getan, denn gerade das Holz ist der Baustoff der Zukunft, der zukunftssicher und nutzbar zu allen Zeiten bleibt.
Europa hat es einfach vergessen, wie sich der Mensch am Eintauchen in heißes Wasser erbauen kann. Bereits im 18.Jhd. haben ja die Ritter eine ganze Reihe von Bräuchen und Sitten aus den Kreuzzügen nach Europa gebracht, darunter auch eine große Holztonne (Badezuber), die man mit heißem Wasser füllen und sich in die liebkosen Arme der Wärme und Reinheit versenken konnte.
Diese Badewannen aus Holz wurden in englischsprachigen Ländern hot tub genannt und sogar bis zu dem XX Jhd. in der Haushaltung da und dort gebraucht. Später wurden sie durch Kunststoff, Metall und Brause verdrängt, aber am Ende des vorigen Jahrhunderts und insbesondere am Anfang des jetzigen erlebte die Fassindustrie ein richtiges Boom in der Herstellung von "hot tubs".
Um katastrophale Folgen von Stress zu vermeiden, streben die Leute immer häufiger danach, eine regelmäßige Lebensweise zu führen, Mittel und Methoden für Heilung, Restitution und Relaxation anzuwenden. Seit alters hielt man heißes Wasser für einer der besten Methoden, sich zu regenerieren und Gesundheit zu verbessern.
holzbadezuber Der Holzbadezuber mit heißem Wasser wird in Japan das Ofuro-Bad genannt. In Japan ist das Ofuro-Badnehmen zu einem echten Ritual geworden, das Sie heutzutage leicht in Ihrem eigenen Garten durchführen können. Das japanische Bad gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihren Organismus fast täglich zu reinigen und zu heilen. Daheim badet man sich im Ofuro-Bad überhaupt nicht, vor dem Baden geht man unter die Brause, oft vorher den Körper mit weichem Waschfleck abwaschend. Die Bauform des Badezubers fördert maximale Entspannung und Gesundung Ihres Körpers. Heißes Wasser (40-45 C Grad) dringt in jede Zelle Ihres Organismus ein und bringt auf solche Weise viel Nutzen. Sind Sie wegen der hohen Temperatur schockiert? Sie werden aber mit der Zeit an Ihren "Gesundbrunnen" anpassen. Heißes Wasser entspannt maximal die Muskeln und lässt sie wirklich ausruhen.
Nach der Ansicht der japanischen Mediziner stellt das Ofuro-Bad eines der wertvollsten therapeutisch – prophylaktischen Mittel dar. Das Ofuro-Bad stimuliert die Herz- und Nieretätigkeit, lindert Rheuma-Schmerzen, behandelt die Erkältung. Besonders sind die Frauen mit dem Badezuber zufrieden: heißes Wasser bewirkt sicher die Gewichtsabnahme, ersetzt Peeling, glättet Falten. Wie entsteht diese wundertätige Kraft? Den Löwenteil der ganzen Arbeit erledigen Echtholz und Ofen, die gemeinsam das Wasser heilkräftig machen, darum erbringt kein Badezuber aus Kunststoff solch einen Gesundungseffekt als Holzbadezuber.
Unsere Firma beschäftigt sich mit der Herstellung von Badezubern aus Kiefer- und Lärchenholz. Diese Holzarten sind gerbstoffreich, darum sind sie der Fäule nicht unterworfen und werden einfach allmählich dunkel - "ebenfarbig". Wir herstellen unsere qualitativ hochwertigste Produktion dank der Vereinigung von alten Traditionen des Böttcherhandwerks und modernen Technologien. Unter Beachtung einfacher Betriebsvorschriften werden Sie unsere Badezuber aus Holz jahrzehntelang genießen.