Was man über holzbefeuerte Badebecken wissen sollte.

Was man über holzbefeuerte Badebecken wissen sollte.

Ein holzbefeuertes Badebecken ist eine Badetonne aus Holz und mit speziellen Holzöfen verbunden. Diese Öfen produzieren Wärme, die dann zu den Becken geleitet wird und das Wasser erhitzt. Die Wannen erhitzen Wasser auf eine angenehme Art, die überhaupt nicht mit modernen Kurthermen vergleichbar ist.

Erfunden in Asien im frühen 18. Jahrhundert, glaubten die Japaner, dass man durch das Baden in erhitztem Wasser in Holzbecken, einen medizinischen Vorteil ziehen würde. Viele Jahre später taucht die einst veraltete Methode wieder auf und ist mit vielen interessanten Verbesserungen ausgestattet. Es ist mittlerweile absolut wahr, dass ein heißes Bad in einer holzbefeuerten Badetonne nicht nur den Körper entschlackt, sondern auch die Seele reinigt.

Die Badetonnen sind handwerklich wundervoll aus verschiedenen Holzen gemacht, darunter meistens Zedernholz, Eiche, Rotholz und Teak. Das Holz, das zum Bau der Wannen verwendet wird, wird normalerweise danach bewertet, wie beständig es gegenüber Verrottung ist. Diese Holzarten haben schöne, natürliche Farben, die bei jedem, der sie betrachtet, einen unvergesslichen Eindruck hinterlassen.
Einige von ihnen hinterlassen ein verführerisches Aroma, wenn Sie durch das heiße Wasser erwärmt werden, was essentiell ist für den entspannenden Effekt.
Heutzutage sind Holzwannen mit Düsen, Filtern, Pumpen, elektrischen Heizelementen und Gas ausgerüstet. Diese Modifikationen verleihen den ohnehin schon komfortablen holzbefeuerten Badetonnen, Luxus. Wenn es allerdings um die Beheizung geht, brauchen die Holzwannen keine ausgeklügelten Mechanismen, die in Kurstätten benutzt werden, da sie durch einen einfachen Durchlauferhitzer erwärmt werden und die Wärme nach oben strömt und so ein belebendendes Gefühl hinterlässt.

Trotz all des Komforts und der Auffrischung, die holzbefeuerte Badetonnen bieten, sind sie günstiger als Kachel- und künstliche Wannen. Es werden nur wenige Pfund Holz, höchstwahrscheinlich Zedernholz, benötigt, dazu ein passender Wärmegeber und jeder gute Holzwannenspezialist kann daraus eine vernünftige Wanne für ihr Heim bauen. Holzwannen besitzen eine große Auswahl an Rohstoffen für das Heizen. Darunter Holz, Kohle, Öl und Propan. Daher ist es keine Notwendigkeit eine elektrische Verbindung bereitzustellen um die Holzwanne betreiben zu können.

Diese Wannen bieten eine tolle Körperkur, die fähig ist, den Geist vom Stress zu befreien. Außerdem fördert das warme Wasser das Wachstum und die Verteilung von weißen Blutzellen und unterstützt damit das natürliche Immunsystem. Es ist außerdem die idealste Badetonne, da sie keine chemischen Prozesse durchlaufen muss, die Badenden schaden könnte, wenn das Wasser die Wände der Wanne erhitzt.

Im Freien aufgestellt, passen diese Badetonnen seht gut in die Natur und bilden eine gelassene und angenehme Umgebung. Sie sind wunderschön anzusehen und bieten einen großartigen Platz zum Entspannen im Freien mit Ambiente. So passen sie auch in Umgebungen, an denen künstliche Kurplätze nicht errichtet werden können.

Eine holzbefeuerte Badetonne ist einfach zu warten, da sie nicht rostet und sich nicht abnutzt. Der einzige erwähnenswerte Aufwand ist die Installation und deren Kosten, da die Brennstoff/Heizkosten gering sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.